Für Junioren: Teil 3 – FAIR GEHT VOR! UND SPIRIT OF THE GAME

Teil 3: FAIR GEHT VOR! UND SPIRIT OF THE GAME

INHALT

  1. Fair Play:
    Geistes- und Charakterhaltung
  2. Spirit of the Game:
    Golfetikette beachten!
  3. Fair geht vor:
    Golfregeln einhalten!

 

Einleitung

Hallo Golffreunde,

im dritten Teil dieser Reihe wollen wir uns mit Fairness im Sport beschäftigen. Ein brandaktuelles Thema.
Ihr kennt sicherlich diese Redensart: “Das ist aber nicht die feine englische Art!” Sie wurde und wird gebraucht, um darauf hinzuweisen, dass man sich schlecht benommen hat, unhöflich oder unfair war.
Dieser Satz bezieht sich auf das früher sprichwörtliche Fair Play im Bereich des englischen bzw. britischen Sports, so auch im Bereich des Golfsports.
Denn bereits 1744 haben sich die Golfer der schottischen Stadt Leith (in der Nähe von Edinburgh gelegen) ein Regelwerk auferlegt, bestehend aus 13 Regeln, auf deren Grundlage sie ein faires Miteinander pflegten. Und wer waren diese Golfer?
Sie nannten sich The Gentlemen Golfers of Leith. Das sagt doch schon fast alles.

Heute umreißen wir mit Spirit of the Game den Fairnessgedanken im Golfsport. Diese Golfregeln einschließlich Golfetikette sind eine solide Grundlage auch für unser Olympisches Handeln auf der Driving Range und dem Golfcourse.
Nicht immer halten wir uns an die Regeln, manchmal versuchen wir, sie ein bisschen zu umgehen. Und nicht immer denken wir an die Golfetikette. Deshalb bilden Überlegungen, Tipps und Erfahrungen im Umgang mit dem Regelwerk den Schwerpunkt in diesem Büchlein.
Das Olympische Fairplay beginnt im Kopf, daher dazu einige Gedanken vorneweg.

Auf dieser Grundlage, allzeit schönes Spiel!

Der Autor

 

Daten:

ISBN 978-3-7322-4642-7
Paperback
Format A 5
Broschurform
52 Seiten
4,95 €